Textsammlung

Offenbarungen

Ich habe genau gesehen, wie mein Volk in Ägypten unterdrückt wird. Ich habe gehört, wie es um Hilfe schreit gegen seine Antreiber. Ich weiß, wie sehr es leiden muss, und bin herabgekommen, um es von seinen Unterdrückern zu befreien.

Das sagt Gott zu Mose. Zu Maria lässt er die Engel sprechen; zu Zacharias, zu Elisabeth, zu Johannes dem Täufer. Jedem sagt Gott etwas anderes; jeder hat seine persönliche Offenbarung – und kann zwar den anderen davon erzählen, aber das Wissen darum legt Gott nicht auch den anderen Menschen ins Herz oder lässt Engel es für alle verkünden.

Wie kann es dann sein, dass es einen verbindlichen Kanon des Glaubens gibt?



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *